Freitag, 13. Januar 2012



* * *

Leise kam das Leid zu dir, trat an deine Seite,
schaute still und ernst dich an, blickte dann ins Weite.
Leise nahm es deine Hand, ist mit dir geschritten,
lies dich niemals wieder los, du hast soviel gelitten.
Leise ging die Wanderung über Tal und Hügel,
und uns wär's als wüchsen still, deiner Seele Flügel.

* * *


 

 

Kommentare:

  1. Wer auch immer gestorben ist ... es tut mir schrecklich leid für dich/euch !
    Mein tiefstes Mitgefühl !
    Wenn du magst mail mir ...
    Ich drück dich
    Dörte

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jenny!

    Ich schließe mich Dörte an. Was auch immer passiert ist, fühl` Dich gedrückt!

    Liebe Grüße -
    Kristina

    AntwortenLöschen
  3. Herzliche Anteilnahme auch von mir!
    Liebe Grüße Julia!

    AntwortenLöschen